Donnerstag, 27. Oktober 2016

Josipa Tasche - Ganz für mich allein!

Als Mama von zwei Kindern setzt man die Prioritäten grundsätzlich beim Nachwuchs - dabei spielt es keine Rolle, ob es um das Nähen oder andere Dinge geht. Aber manchmal, da muss man auch mal was für sich selbst machen - für die eigene Seele, sozusagen ;-) . Und so habe ich mir an insgesamt 3 Abenden einen Wunsch erfüllt: Ich habe mir endlich mal eine Umhängetasche genäht!!!!!

In meiner vierjährigen "Nähkarriere" habe ich einige Taschen angefangen zu nähen, aber leider ist es nie zu einer Fertigstellung gekommen (außer bei dieser hier ) und ich habe keine Ahnung woran das lag. Irgendwann hab ich einfach aufgehört weiterzunähen....aber diesmal hab ichs bis zum Ende durchgezogen und ich muss sagen, dass ich vom Endergebnis total begeistert bin. Ich lasse einfach mal Fotos sprechen:





Als Außenstoff habe ich "Moskau" von Swafing verwendet, die Taschenklappe besteht aus Wachstuch (außen) und Kunstleder (innen) (beides übrigens vom Stoffmarkt, Hersteller unbekannt).
Innen habe ich Patchworkstoff in Dunkeltürkis und knalligem Orange vernäht.

Anfangs war ich mir unsicher, ob die Idee gut war, den Innenstoff mit Decovil light zu verstärken, weil sich das ganze unter der Nähmaschine als recht störrisch erwies - besonders in Verbindung mit dem Wachstuch, dem Kunstleder und dem Taschenstoff - letztendlich hats aber doch geklappt (überraschend gut sogar) :-) .

Das einzige was ich am Schnitt ergänzt habe war die Paspel der Außenklappe, eine Innentasche mit Reißverschluss auf der äußeren Rückseite (damit ich wichtige Sachen ganz schnell griffbereit habe) und ein Schlüsselband.

Josipa ist wirklich ein toller (schon älterer) Taschenschnitt. Ich denke, da werden noch einige folgen (für meine Tochter natürlich auch).

Verlinkt bei:







Kommentare:

  1. Deine Tasche ist suuper schön geworden, vor allem die knalligeren Farben gefallen mir sehr. :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine schöne Tasche. Tolle Farben. Gefällt mir gut. Man brauch auch mal etwas für sich selber. Gut gelungen. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylvia,

      stimmt! Manchmal muss man sich selbst auch mal glücklich machen ;-) .

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  3. Ooooooohhhhhh...die nehm ich auch wohl! ;o)
    Josipa mag ich auch sehr gern...und eigentlich ist es ja auch ein schnell genähter Schnitt...eigentlich! ;o)))

    Ja, EIGENTLICH sollte man sich viel öfter die Zeit nehmen ein anspruchsvolles Projekt für sich selbst zu nähen, oder?! Ich bin jedenfalls total glücklich mit meinem heutigen Rums...der EIGENTLICH schon seit Monaten geplant war! ;o)

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner tollen neuen Tasche! ♡

    Ganz liebe Grüße, Doris!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Doris,

      Deine Geldbörse aus der Lederjacke Deines Vaters find´ ich auch große Klasse. Ein tolles Erinnerungsstück!
      Und ja: Man sollte sich defintiv mehr Zeit nehmen um auch mal was für sich selbst zu nähen!

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  4. Die ist ja toll... so schön bunt, wie der Herbst. An Dekovil habe ich mich auch noch nicht rangetraut, sollte ich nun doch endlich mal, oder? ;-)
    Hab Freude beim "Ausführen" der Tasche ...
    ♥-liche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      unbedingt! Decovil ist eine ganz tolle Einlage - nur sollte man sie sehr sparsam verwenden, sonst wirds zu brettig (ich habe bei der Tasche Decovil LIGHT benutzt - meiner Ansicht nach reicht das zur "normalen" Verstärkung alle Male.
      Die Tasche hat durch den Moskau-Stoff außen und der Verstärkung innen einen richtig guten Stand - sie fällt nicht in sich zusammen (finde ich persönlich total wichtig - labbrige Taschen sind nicht mein Ding).

      Viele Grüße
      Janine

      Löschen
  5. Deine Tasche ist ein Meisterwerk! Und sie leuchtet auch noch so fröhlich bunt! Wunderschön. Ich kenne das, mit den Prioritäten... ich hätte auch so gerne eine neue Tasche. Meine alte habe ich zwar fertig genäht, dass aber vor über 3 Jahren und sie ist mehr als durchgewetzt. Der Schnitt für die neue liegt schon seit Monaten auf meinem Nähtisch.... hach ja!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilo,

      danke für Dein Lob :-).
      So wie Dir ging es mir ja auch die ganze Zeit, man muss einfach mal machen! Los ;-) !!!

      Viele Grüße
      Janine

      Löschen
  6. Deine Tasche ist soooo schön geworden! Josipa ist auch die einzige Tasche, die ich bisher mehr als einmal genäht habe! Allerdings "nur" als Basicversion! Die Paspel gefällt mir sehr gut! Das war DEFINITIV eine super Idee, mal was für Dich zu nähen!!!! Liebe Grüße! Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,

      vielen Dank :-) .
      Der Taschenschnitt ist auf jeden Fall sehr simpel (im Gegensatz hierzu die Schnabelina-Bag ;-) ) und sieht trotzdem nach was aus.

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  7. Superschön! Die wäre auch genau mein Geschmack! Eine wunderbare Tasche ist das!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisi,

      vielen Dank :-).

      Viele Grüße
      Janine

      Löschen
  8. die-kreative-nadel.com28. Oktober 2016 um 16:12

    Die ist wirklich toll geworden, die Farben leuchten richtig!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,

      leuchtende Farben gegen Novembergrau ;-) das funktioniert bestimmt!

      Viele Grüße
      Janine

      Löschen
  9. Die ist wunderschön geworden. Da darfst du dich ruhig mal ordentlich loben.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Tasche, bin begeistert. Gerade die Farben mag ich besonders. Ausserdem ist das Mal ein Taschenschnitt, welcher auch mir zu 100% zusagt.

    LG Susanne von muckelie

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die Tasche sieht toll aus! Ich mag die Kombi aus Bunt und Grau.

    AntwortenLöschen
  12. schöne tasche! der schnitt gefällt mir recht gut :0) wunderschöner stoffmix! ach ja, wenn du magst schau mal bei mir im quietbookblog "Ulrikes Quietbooks " vorbei, ich habe den 1. teil der anleitung für eine bindung gepostet :0) ganz LG aus Dänemark Ulrijke :0)

    AntwortenLöschen
  13. Soooo schön :)
    Ich hab auch noch einige unvollendete Tschen bei mir rumfliegen. Super, dass Du Dich aufraffen konntest. So akurat würde ich das wahrscheinlich nie hinbekommen! Die Paspel war auch ne gute Idee!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen